Code of Blog Marketing Ethics

Indian Chameleon or South Asian Chamaeleon Chamaeleo zeylanicus in Keesara, Rangareddy district, Andhra Pradesh, India.

Wikimedia: User:J.M.Garg (CC-BY 3.0)

Vermutlich ist es der wachsenden Verbreitung meines Blogs geschuldet, dass Online-Marketeer mir vermehrt Anfragen für artikelgestützte, schleichende Produktinformationen senden.

Dazu mein persönlicher Code of Blog Marketing Ethics, um im Vorfeld mal klare Fronten zu schaffen:

  • Werbung ist prinzipiell möglich. Allerdings kennzeichne ich Werbebeiträge als eben solche.
  • Überzeugen mich Produkt und Anbieter, dann behaltet Euer Geld! Stattdessen will ich mindestens ein Produkt haben, über das ich schreibe.
  • Das verlose ich im Beitrag zugunsten eines guten Zwecks.
  • Generell nur hoch-, nutz- und ideellwertige Artikel; über Allerweltsartikel von der Stange schreibe ich nicht!

Wer damit nicht leben kann, darf sich seine Anfrage sparen!

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Verbraucherschutz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.