Gutes Personal ist so schwer zu bekommen

Dt. Fotothek: Waage, Walther Hermann Ryff, 1547

Dt. Fotothek: Waage (Wikimedia, gemeinfrei)

„Und deswegen willst du in den Himmel?“

„Ich… ich bin der Papst! Ich meine: Ich war es! Pontifex Maximus! Stellvertreter Iesu Christi!“. Er schreit es fast.

„Das sagtest du bereits. Dass ihr Popen immer so penetrant auf eurem Titel herumreiten müsst.“ St. Michael hält ihm ein Gestänge vor die Augen. „Du weißt, was das ist?“

„Die Seelenwaage…“ flüstert der tote Papst.

„Genau! Unbestechlich, ehrlich und gerecht! Im Gegensatz zu euch Halunken! Ein paar letzte Worte?“

Der Papst wird bleich. „Ich…“

Eine donnernde Stimme lässt beide zusammenzucken.

„MICHAEL!!! Verdammt noch mal! Hatten wir das nicht geklärt? Unsere Außendienstler haben freien Eintritt!“

Dieser Beitrag wurde unter Literatur, Unterhaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.