Vertrauensvorschuss

"Le avventure di Pinocchio, storia di un burattino", Carlo Collodi, Bemporad & figlio, Firenze 1902

Wiki­me­dia: Carlo Col­lodi (PD)

Das Pro­blem der Bericht­er­stat­tung um den Pakistan-Einsatz der Ame­ri­ka­ner? Egal, was sie sagen, es klingt alles schon im Ansatz nach Lug und Trug. Andert­halb Fak­ten kann ich denen durch­ge­hen las­sen: Sie haben in Pakis­tan ihr Feu­er­werk ver­an­stal­tet, und even­tu­ell ist Osama tat­säch­lich tot.

Hät­ten die Ame­ri­ka­ner einen guten Leu­mund, hät­ten sie sich in den Jah­ren zuvor um Auf­rich­tig­keit, Men­schen­rechte und inter­na­tio­nal sozi­al­ver­träg­li­ches Mit­ein­an­der ver­dient gemacht, ich würde ihnen diese und andere Geschich­ten wohl glau­ben, die sie die­ser Tage auf­ti­schen. Die­ser Ver­trau­ens­vor­schuss ist jedoch fak­tisch aufgebraucht.

Ent­spre­chend sind alle Dis­kus­sio­nen über den Ablauf die­ses Hand­streichs obso­let und allen­falls von phi­lo­so­phi­scher Natur.

flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Propaganda veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>