Versteigerung: Bauchnabelbürsten-Bier

Bauchnabelbürsten-Bier

© idbeer.de

Mir wurde schon mehrfach vor­geschlagen, ich solle doch einer Frank­furter Groß­brauerei meine Bürst­chen als Gimmick an­bieten. Bier und Bauch­nabel. Und so.

Und wie ich noch so zweifelnd über­lege, bekomme ich die nette An­frage, ob ich nicht mal über ein Münchener Startup schrei­ben mag: Die Jun­gens von idbeer bieten perso­nali­siert gelabelte Alko­holi­ka an. Ich bin jetzt nicht die Ziel­gruppe, aber ich wert­schätze Unter­nehmer­tum; und, dass das Bier von einer konzern­freien Lokal­brauerei ge­lie­fert wird.

Ja, ich bekomme etwas für diese Schleich­wer­bung: Zwei gemischt­bierige Six­packs. Eines davon erhält der Höchst­bietende von Euch! Der Erlös geht an Breakfast4Kids. Biet­kommentare bitte bis Ende März 2011.

Dieser Beitrag wurde unter Kreativität, Unterhaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Versteigerung: Bauchnabelbürsten-Bier

  1. Pierre sagt:

    Sehr schöne Idee! Ich fange mal an und biete 20€ 🙂 – Pierre

  2. moutardine sagt:

    21 € – ätschmann, Pierre! ; ))

  3. michael sagt:

    Na, hoppla… geht ja schon super los. 😉

    Wenn das so ist, dann lege ich noch sechs Bauchnabelbürsten mit dazu!

  4. Zwergpirat sagt:

    Ok, die Idee find ich klasse und da das Ganze für einen guten Zweck ist, verdoppel ich dann am Ende den Erlös. 🙂

    Und dem Ersteigerer wünsche ich einen bierlaunigen Abend.

  5. michael sagt:

    Nach kurzer Rückfrage bei „Zwergpirat“ konnte ich mich von der Seriosität des Angebots überzeugen.

    Es gilt: Wenn das Bier für Betrag x über’n Tresen geht, packt Zwergpirat den gleichen Betrag zur Überweisung an Breakfast4Kids dazu.

    Erfreuliche Kollateraleffekte tun sich auf. 😉

  6. Pierre sagt:

    tsss… moutardine lässt es auf ein Bietergefecht ankommen^^ – 25€!!

  7. michael sagt:

    Dann gratuliere ich Pierre hiermit offiziell zum erstandenen Sixpack „Bauchnabelbürsten-Bier“. Und den sechs Bürstchen! Natürlich.

    Jetzt muss ich mich mal wieder in liebevoller Heimarbeit an meine Werkbank setzen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.